Moto Guzzi Super Alce
Italien 1948

499ccm / 18 PS /
liegender 1 Zyl. 4 Takt Motor
mit offen liegenden Ventilen
Große außenliegende Schwungscheibe Federpaket mit acht Federn unterhalb des Rahmen dient als eine Art mittleres Federbein. Vorne Trapezgabel

 

Dieses ist eine Moto Guzzi "Super Alce" (Super Elch).

Sie wurde über viele Jahre insbesondere zu militärischen Zwecken gebaut.

Ausgerüstet ist sie mit einemn 500 ccm 4 Takt 18 PS-Motor mit offenliegenden Ventilen. Die Ventile werden mit einem Federmechanismus (Butterflyfedern) in die Ventilsitze zurückgedrückt.

Der Klang des Motors läßt an einen Lanz Buldog erinnern.
Für die Hinterradfederung verwendete man ein sogenanntes "Federpaket" aus8 Federn, das unterhalb des Fahrgestells sitzt.

Ich habe diese Maschine von meinem Freund und Motorradkenner "Salvatore Ciattini" aus Vinci bekommen, der Sie von einem seiner Mitarbeiter erhalten hat. Sie stand in einer Scheune in der Nähe von Vinci und war in einem guten Zustand. Die Ciattini Brüder sind alte Motorradhasen deren Bekanntschaft bis zum Motorradrennfahrer Giacomo Agostini reicht.

Die Restauration war natürlich etwas aufwendiger. Insbesondere die Abstimmung von Zündung und Vergaser hat mir gewisse Schwierigkeiten bereitet. So ließ ich den Zündmagneten von einem Profi in Köln und den Vergaser in Italien überholen.

 

alce000 alce000b alce001 alce002 alce003 alce004
alce005 alce006 alce008 alce009 alce010
alce011 alce012 alce013 alce014 alce015 alce016
alce017